top of page

"Der Tag der Toten - el día de los muertos" in Mexiko ist eine der wichtigsten Traditionen. Diese Feier repräsentiert den Synkretismus prähispanischer und spanischer religiöser und kultureller Elemente und ist ein Schlüsselteil des mexikanischen kulturellen Erbes. Die UNESCO hat die Bedeutung dieser kulturellen Manifestation erkannt und sie 2008 in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Sie definierte sie als traditionell, integrativ, repräsentativ und gemeinschaftlich.

In diesem Jahr laden das Lateinamerika-Institut und der Verein Lichtraum by Sonia Siblik zu den Festivitäten und verschiedenen Events ein, die zu Ehren unserer Verstorbenen stattfinden werden.

Die Ausstellung "Die Art zu Sterben - el Arte de Morir" präsentiert Werke von Künstlern und Künstlerinnen aus verschiedenen Ländern, die sich mit dem Thema Sterben auseinandergesetzt haben. Sterben wird dabei als ein Weg betrachtet, im kollektiven Gedächtnis der Familie weiterzuleben. Die Werke reflektieren unterschiedliche Perspektiven und künstlerische Ausdrucksformen, die den Tod als integralen Bestandteil des Lebens und der kulturellen Identität thematisieren.

Tauchen Sie ein in diese bewegende Ausstellung und erleben Sie, wie vielfältig und tiefgehend das Thema Sterben künstlerisch interpretiert werden kann. Weitere Informationen zur Ausstellung und den teilnehmenden Künstlern finden Sie auf den folgenden Webseite:

Lateinamerika-Institut:

Feiern Sie mit uns und erleben Sie die reiche Kultur und die bewegenden Traditionen dieses einzigartigen Festes!

Flyer die Kunst zu Sterben
Titel Bild die Kunst zu Sterben
bottom of page