top of page
Banner !st Vienna ArtPark

Im April 2016 wurde das Projekt "Street/Art - Kunst am Zaun" unter der Idee von Peter Knoll konzipiert. Sonia Siblik fungierte als Ideen- und Konzeptentwicklerin. Dieses erste Konzept wurde damals für den Verein Börseviertel entwickelt mit dem Ziel, einen Impuls für das Grätzl zu setzen. Das Event sollte im Hermann Gmeiner Park, Börseplatz 1010 Wien, stattfinden. Von 2016 bis 2022 wurde das Projekt für den Verein Börseviertel organisiert. Im Jahr 2023 trennte sich Siblik von dem Verein und nahm ihr Projekt mit. Allerdings verpasste sie ihm einen neuen Schliff und einen neuen Namen: "1st Vienna Art Park".

Das Projekt ist als Open-Air-Plattform und Kulturtreffen im Börsepark konzipiert. Künstlerinnen und Künstler erhalten für einen Tag eine Open-Space-Galerie für ihre Kunstwerke. Der Park wird dabei zur Begegnungszone für Kunstinteressierte und -schaffende, zum Kunstmarktplatz und zur Schaffenszone. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit und auf Vorschlag potenzieller Kunstkäufer und -sammler entwickelt, sodass die Künstlerinnen und Künstler tatsächlich mit einem potenziell hochkarätigen und vor allem kunstinteressierten Publikum in Kontakt treten können. Zugleich wird mit einem attraktiven Rahmenprogramm namhafter Wiener Musiker auch eine breite Öffentlichkeit zum Kunstgenuss motiviert. Eine begleitende Kinderbetreuung und der ungestörte Spielplatzbetrieb im Park machen "1st Vienna ArtPark" zum Familienevent. 

Dieses Konzept, das auf erfolgreichen Aktionen in anderen europäischen Städten basiert, bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Kulturszene in Wien zu bereichern. Das Projekt "1st Vienna ArtPark", das bereits sieben Mal erfolgreich unter dem Namen Börseviertel Street/Art – Kunst am Zaun durchgeführt wurde, hat das Ziel, Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform zu bieten, um ihre Werke zu präsentieren.

In der Kunstwelt haben viele Künstlerinnen und Künstler Schwierigkeiten, ihre Werke in Galerien zu zeigen oder zu verkaufen, weil ihnen die nötige Erfahrung und die richtigen Kontakte fehlen. Hier kommt das "1st Vienna ArtPark"-Projekt ins Spiel, das eine einzigartige Chance bietet, diesen Künstlerinnen und Künstlern zu helfen, ihre Werke einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren und damit auch ihr Einkommen zu verbessern. Das Projekt ermöglicht es den Künstlerinnen und Künstlern, ihre Kunstwerke direkt zu verkaufen, ohne dass der Verein eine Provision erhält.

Das Projekt fördert nicht nur die Künstlerinnen und Künstler, sondern bietet auch die Möglichkeit, Arbeitsnetzwerke aufzubauen und neue Karrieremöglichkeiten zu erschließen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben somit die Gelegenheit, sich mit anderen Künstlerinnen und Künstlern zu vernetzen und ihre Fähigkeiten sowie ihr Wissen zu erweitern.

Mit Ihrer Unterstützung können wir die Kulturszene in Wien bereichern und gleichzeitig Künstlerinnen und Künstlern dabei helfen, ihre Werke einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Zudem können Sie von der Zusammenarbeit mit uns profitieren und Ihr Unternehmen als Unterstützer dieses kulturellen Projekts präsentieren. Werden Sie Teil unseres Projekts und tragen Sie dazu bei, die Kunstszene in Wien zu fördern. 

Gut zu wissen:

 

Der "1st Vienna ArtPark" wird kuratiert, was bedeutet, dass Künstlerinnen und Künstler sich einem qualifizierten Bewerbungsverfahren stellen müssen. Die Kuratorin dieses Projekts ist Sonia Siblik B.A., B.E., die bereits über 15 Jahre Erfahrung im kulturellen Sektor vorweisen kann. Seit 2023 mit dabei als Mitveranstalterin Mag. Katerina Teresidi mit dem Verein MIR -  medias in res. Die Teilnahme für Kunstschaffende ist erschwinglich, und sämtliche Verkaufserlöse bleiben zu 100 % bei den Kunstschaffenden.

Die Geschichte von 1st Vienna ArtPark

1st Vienna
Art Park 2024

Am 7. September 2024 verwandelt sich der Hermann-Gmeiner-Park am Börseplatz 1, 1010 Wien, für einige Stunden in eine Kunst-Begegnungszone. Über 85 bildende Künstler aus mindestens 26 verschiedenen Ländern werden gemeinsam unter einer weißen Flagge die dafür vorgesehenen Zäune mit ihren Werken verschönern. Währenddessen findet im Park ein vielfältiges Kunstangebot statt, darunter Tanzen, Singen und ein spezieller Bereich für Kinder. Dies alles wird von einer Tombola begleitet, die von unterstützenden Unternehmen organisiert wird. Der 1st Vienna ArtPark ist ein Projekt, das Vielfalt, Integration, Inklusion und Gleichheit fördert. Es bedarf keiner weiteren Gründe, um Teil dieses Events zu sein. Wichtig ist zu erwähnen, dass der Park während des gesamten Events für Familien geöffnet und zugänglich bleibt, wobei die Kinder im Kulturangebot inkludiert sind und den Tag mit uns genießen können.

Ankündigung 1st Vienna ArtPark 2024

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns über eine mögliche Zusammenarbeit.

    1st Vienna
    Artpark 2023

    Am 9. September 2023 verwandelte sich der Hermann-Gmeiner-Park am Börseplatz 1, 1010 Wien, für einige Stunden in eine Open-Air-Galerie. Über 85 bildende Künstler aus 26 verschiedenen Ländern, alle unter einer weißen Flagge vereint, füllten die Zäune mit ihren Werken, die öffentlich zum Verkauf standen. Währenddessen fand im Park ein vielfältiges Kunstangebot statt, darunter Tanzen, Singen und ein Bereich für Kinder, usw. All dies wurde von einer Tombola begleitet, die von Unternehmen organisiert wurde, die das Event unterstützten. Der 1st Vienna ArtPark war ein Projekt, das Vielfalt, Integration, Inklusion und Gleichheit förderte.

    Plakat 1st Vienna ArtPark

    Best of 1st Vienna
    Artpark 2023

     

    "Best of 1st Vienna ArtPark" ist eine Hommage an alle Künstler:innen, die am 1st Vienna ArtPark teilgenommen haben. Die Ausstellung präsentiert Werke von Künstler:innen aus 25 verschiedenen Ländern und verschiedenen Stilrichtungen. Besuchen Sie uns und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der schönsten Bilder der Aussteller. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Einladung 1st Vienna ArtPark
    Katalog 1st Vienna ArtPark
    bottom of page